Torsten Michaelis

Torsten Michaelis liest bei uns die Reihe "Richard Sharpe". Er ist Schauspieler, Synchronsprecher und Hörbuchsprecher. Er versteht es, Geschichten zu erzählen, die Figuren lebendig werden zu lassen und die passende Stimmung aufzubauen.

Dazu kommt, dass er den Richard Sharpe schon in den Sharpe-Filmen gesprochen hat, als Synchronsprecher von Sean Bean. Er hat für seine Tätigkeit als Hörbuch-Sprecher mehrere wichtige Auszeichnungen bekommen.

Vita: Der Schauspieler, Hörbuch- und Synchronsprecher Torsten Michaelis, Jahrgang 1961, erlernte seinen Beruf an der Schauspielschule Ernst Busch in Berlin. Dort war er am Deutschen Theater und der Kleinen Bühne sowie am Hans Otto Theater Potsdam zu sehen.

Bekannt ist Torsten Michaelis aus den Fernsehfilmen „Sturmzeit" und dem „Polizeiruf 110: Wandas letzter Gang" von Bernd Böhlich, aus Leander Haußmanns Regiearbeiten „Kabale und Liebe" und „Holt Bubinsky!" sowie aus vielen weiteren Fernsehproduktionen wie „Der Aufstand", „Vorsicht Schwiegermutter" oder „Der letzte Zeuge"und dem "Tatort" aus Hannover.

Sein Kinodebüt gab Torsten Michaelis 1990  mit „Bronsteins Kinder". Es folgten u.a. die Leinwand-Erfolge „NVA",  Dani Levys „Mein Führer" und der in 2009 Oscar-prämierte Kurzfilm "Spielzeugland" 

Als Synchronsprecher lieh Torsten Michaelis in über 400 Filmen Schauspielern wie Wesley Snipes, Sean Bean, Martin Lawrence und Benicio del Toro seine unnachahmliche Stimme.